Dive the Ocean

Oceancare: Bedrohte MeeressäugerSeit einiger Zeit mehren sich die Informationen, deren zufolge große Erdöl- und Gasvorkommen in der Adria vermuten werden.  Schon wittern ein norwegisches Unternehmen, die Firma Spectrum Geo, und das wirtschaftlich angeschlagene Neu-EU-Mitglied Kroatien ihre Chance auf ungeahnte Profitmöglichkeiten.

Umweltschützer und Naturschutzorganisationen wie die in der Schweiz ansässige Oceancare schlagen Alarm: Die zum Aufspüren der Erdöl- und Gasvorkommen eingesetzten sogenannten Airguns (Druckluftkanonen) setzen für Meeresbewohner hoch gefährliche Lärmemissionen frei.

Bei der Suche nach den vermuteten Öl- und Gasquellen in der Adria werdenüber Wochen hinweg alle 10 Sekunden intensive Schallwellen ausgesandt, deren Schallintensität bis an die 260 dB reicht. Im Vergleich liegt die Lautstärke eines Flugzeugs im Tiefflug bei 165 dB, jene eines Raketenstarts 250 dB.

Es gilt inzwischen als nachgewiesen, dass derartig extreme Schallereignisse Gefäßschäden in Hirn, Lungen und anderen Organen von Meerestieren zur Folge haben.
Außerdem bedeuten die unerträglichen Lärmemissionen für Meeressäuger wie Wale und Delfine im geringsten Fall die Vertreibung aus ihren angestammmten Gebieten, im schlimmsten Fall jedoch den Tod, da die Schallwellen die sensiblen Sinnesorgane der Tiere zerstören.

Während die Kroatische Regierung und Spectrum abwiegeln, gehen die Naturschützer auf die Barrikaden und rufen zur Unterstützung gegen das groß angelegte Vorhaben auf.

Wer aktiv werden möchte oder sich informieren will, kann dies unter www.oceancare.org tun.

© 2013 Dive-the-Ocean.de | Web: www.dive-the-ocean.de | Email: info@dive-the-ocean.de | Kontakt | Impressum | Datenschutz